Ein Blog über und aus der Pathologie

Aktuelles und Unterhaltsames aus der Pathologie. Fachartikel, spannende Fälle aus den Instituten und in den Medien. Außerdem beantworten wir die Frage, was eigentlich während der Facharztweiterbildung geschieht.

Tatort „Lakritz“ im rechtsmedizinischen und forensischen Faktencheck

Tatort: Lakritz

Bild: WDR/Willi Weber

Wie jeden Morgen bereitet die Hausangestellte das Frühstück für den Münsteraner Marktmeister Hannes Wagner, dessen Vertrag gerade um fünf Jahre verlängert wurde. Dabei entdeckt sie die Leiche ihres Chefs. Schnell gerät eine Dose mit Lakritz ins Visier, das mit Gift versetzt ist. Bei Boerne weckt die Süßigkeit Erinnerungen an seine erste Liebe. Und so vermischen sich beide Zeitebenen miteinander und neue Einzelheiten zu einem alten Fall kommen ans Licht, der wurde damals als Suizid eingestuft. Boerne bleibt skeptisch. (mehr …)

Tatort „Spieglein Spieglein“ im rechtsmedizinischen und forensischen Faktencheck

Tatort: Spieglein, Spieglein

Bild: WDR/Thomas Kost

Als Kommissar Thiel zum Tatort hinter dem Münsteraner Dom kommt, erfasst ihn ein tiefer Schreck: Die Tote ähnelt Staatsanwältin Klemm so sehr, dass er die beiden zunächst verwechselt. Weder er noch Prof. Boerne nach der Obduktion finden Hinweise auf den Täter. Klemm wird wütend als schnell erste Videos von einem lachenden Thiel am Tatort in den sozialen Netzwerken kursieren und dieses Konterfei auch noch die Titelseite der Tageszeitung ziert. Zum allem Überfluss sieht eine zweite Tote genauso aus wie Boernes Assistentin Haller. (mehr …)

Tatort „Das verschwundene Kind“ im rechtsmedizinischen und forensischen Faktencheck

Tatort: Das verschwundene Kind

Bild: NDR/Christine Schroeder

Kommissarin Lindholm patzte beim letzten Fall und wird vom LKA Hannover nach Göttingen strafversetzt. Dort muss sie sich – ganz ungewohnt – in ein gut funktionierendes Team einpassen und gerät gleich mit ihrer neuen Kollegin Anaïs Schmitz aneinander. In einer stillgelegten Umkleide findet die Polizei Blutspuren, Fußabdrücke verschiedener Größe und Hinweise auf eine heimliche Geburt. Leben Mutter und Kind noch? Die Kripobeamten ermitteln im Umfeld der Schule. (mehr …)

Tatort Ludwigshafen: „Vom Himmel hoch“ zu den irdischen Forensik-Fakten

Tatort "Vom Himmel hoch"

Bild: SWR/Alexander Kluge

Lena Odenthalt und Johanna Stern ermitteln unter den Patienten des erschlagenen Psychiaters Dr. Steinfeld. Er behandelte Menschen mit Kriegstraumata, militärische Opfer ebenso wie Täter. Während der Ermittlungen erhärten sich zudem Vermutungen auf einen Attentatsversuch gegen einen US-amerikanischen Staatssekretär. Drohnen spielen eine spezielle Rolle in diesem Tatort. (mehr …)

NGS-basierte Diagnostik: Was kann sie? Was kann sie (noch) nicht?

Neue Verfahren der Hochdurchsatz-Sequenzierung (next generation sequencing, NGS) haben die molekularpathologische Routinediagnositk in der Onkologie revolutioniert. Mit dieser modernen Sequenzierungstechnologie ist es möglich, molekulare Biomarker schnell und kosteneffizient zu testen, um sowohl die Diagnose zu sichern als auch prognostische bzw. prädiktive Marker zu bestimmen. Die Möglichkeiten und Limitationen der NGS-basierten Diagnostik beschreiben Prof. Dr. Katharina Tiemann und Dr. Markus Falk, Institut für Hämatopathologie Hamburg, in einem Übersichtsartikel.* (mehr …)

Tatort „Déjà-vu“ im rechtsmedizinischen und forensischen Faktencheck

Tatort: Déjà-vu

© Bild: MDR/Wiedemann & Berg/Daniela Incoronato

Dresden stöhnt unter einer Hitzewelle. Da verschwindet der neunjährige Rico. Als bald darauf die Leiche des Jungen in eine Sporttasche gepresst am Elbufer aufgefunden wird, kochen die Gefühle aller Beteiligten hoch. Die Bürger sind aufgebracht, die Medien verschärfen die angstvolle Stimmung und Kripo-Chef Schnabel spürt, wie ihn ein alter ungelöster Fall ihn einholt. Vor über drei Jahren verschwand ein gleichaltriger Junge spurlos. Durch einen anonymen Anruf gerät Ricos Schwimmlehrer unter Pädophilie-Verdacht. Die Kommissarinnen Sieland und Gorniak können Ricos Stiefvater nur mit Mühe davon abhalten, den Lehrer zu töten. Bei den Ermittlungen stellt sich immer wieder die Frage, ob die beiden Fälle miteinander in Verbindung stehen. (mehr …)

Tatort „Gott ist auch nur ein Mensch“ im rechtsmedizinischen und forensischen Faktencheck

Tatort: Gott ist auch nur ein Mensch

© Bild: WDR/Wolfgang Ennenbach

Alle zehn Jahre blickt die internationale Kunstszene nach Münster zu den Skulptur-Tagen. Kurz vor der diesjährigen Eröffnung entpuppt sich die Clown-Skulptur am Rathaus als Leiche eines ehemaligen Stadtrats. Der war wegen Kindesmissbrauchs angeklagt, aber freigesprochen worden. Bei der Obduktion finden die Rechtsmediziner Beweise, die auf ein Fehlurteil hindeuten. Während Professor Boerne als Meister-Schüler des exzentrischen Künstlers G.O.D. einen Ausgleich vom Obduktionstisch sucht, ermitteln Kommissar Thiel und Assistentin Krusenstern in der Kunstszene. Bald wird eine zweite Skulpturen-Leiche gefunden. Haben es Polizei und Rechtsmediziner mit einem kunstinspirierten Serienmörder zu tun? (mehr …)