Ein Blog über und aus der Pathologie

Aktuelles und Unterhaltsames aus der Pathologie. Fachartikel, spannende Fälle aus den Instituten und in den Medien. Außerdem beantworten wir die Frage, was eigentlich während der Facharztweiterbildung geschieht.

Tatort Ludwigshafen: „Vom Himmel hoch“ zu den irdischen Forensik-Fakten

Tatort "Vom Himmel hoch"

Bild: SWR/Alexander Kluge

Lena Odenthalt und Johanna Stern ermitteln unter den Patienten des erschlagenen Psychiaters Dr. Steinfeld. Er behandelte Menschen mit Kriegstraumata, militärische Opfer ebenso wie Täter. Während der Ermittlungen erhärten sich zudem Vermutungen auf einen Attentatsversuch gegen einen US-amerikanischen Staatssekretär. Drohnen spielen eine spezielle Rolle in diesem Tatort. (mehr …)

NGS-basierte Diagnostik: Was kann sie? Was kann sie (noch) nicht?

Neue Verfahren der Hochdurchsatz-Sequenzierung (next generation sequencing, NGS) haben die molekularpathologische Routinediagnositk in der Onkologie revolutioniert. Mit dieser modernen Sequenzierungstechnologie ist es möglich, molekulare Biomarker schnell und kosteneffizient zu testen, um sowohl die Diagnose zu sichern als auch prognostische bzw. prädiktive Marker zu bestimmen. Die Möglichkeiten und Limitationen der NGS-basierten Diagnostik beschreiben Prof. Dr. Katharina Tiemann und Dr. Markus Falk, Institut für Hämatopathologie Hamburg, in einem Übersichtsartikel.* (mehr …)

Tatort „Déjà-vu“ im rechtsmedizinischen und forensischen Faktencheck

Tatort: Déjà-vu

© Bild: MDR/Wiedemann & Berg/Daniela Incoronato

Dresden stöhnt unter einer Hitzewelle. Da verschwindet der neunjährige Rico. Als bald darauf die Leiche des Jungen in eine Sporttasche gepresst am Elbufer aufgefunden wird, kochen die Gefühle aller Beteiligten hoch. Die Bürger sind aufgebracht, die Medien verschärfen die angstvolle Stimmung und Kripo-Chef Schnabel spürt, wie ihn ein alter ungelöster Fall ihn einholt. Vor über drei Jahren verschwand ein gleichaltriger Junge spurlos. Durch einen anonymen Anruf gerät Ricos Schwimmlehrer unter Pädophilie-Verdacht. Die Kommissarinnen Sieland und Gorniak können Ricos Stiefvater nur mit Mühe davon abhalten, den Lehrer zu töten. Bei den Ermittlungen stellt sich immer wieder die Frage, ob die beiden Fälle miteinander in Verbindung stehen. (mehr …)

Tatort „Gott ist auch nur ein Mensch“ im rechtsmedizinischen und forensischen Faktencheck

Tatort: Gott ist auch nur ein Mensch

© Bild: WDR/Wolfgang Ennenbach

Alle zehn Jahre blickt die internationale Kunstszene nach Münster zu den Skulptur-Tagen. Kurz vor der diesjährigen Eröffnung entpuppt sich die Clown-Skulptur am Rathaus als Leiche eines ehemaligen Stadtrats. Der war wegen Kindesmissbrauchs angeklagt, aber freigesprochen worden. Bei der Obduktion finden die Rechtsmediziner Beweise, die auf ein Fehlurteil hindeuten. Während Professor Boerne als Meister-Schüler des exzentrischen Künstlers G.O.D. einen Ausgleich vom Obduktionstisch sucht, ermitteln Kommissar Thiel und Assistentin Krusenstern in der Kunstszene. Bald wird eine zweite Skulpturen-Leiche gefunden. Haben es Polizei und Rechtsmediziner mit einem kunstinspirierten Serienmörder zu tun? (mehr …)

BRAF-Mutation – nun auch beim NSCLC eine Therapieindikation

BRAF-Mutationen beim Lungenkarzinom sind seit langem beschrieben und in der Hämatopathologie Hamburg führen wir für einige Einsender bereits seit Jahren die BRAF-Analyse durch – aus wissenschaftlicher Neugier, aber auch weil einige Einsender trotz fehlender therapeutischer Indikation den BRAF-Status anforderten. Seit April 2017 gibt es nun für Patienten mit fortgeschrittenem kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCL) und einer BRAF-V600-Mutation eine zugelassene Kombinationstherapie aus einem BRAF-Inhibitor und einem MEK-Inhibitor als Secondline-Option. (mehr …)

Tatort „Virus“ im rechtsmedizinischen und forensischen Faktencheck

Tatort Virus

Bild: ARD Degeto/ORF/Epo Film/Hubert Mican

Der Tote im Steinbruch bringt die kleine Gemeinde Pöllau in der Steiermark aus dem Rhythmus. Als sich herausstellt, dass er an Ebolafieber erkrankt war, ist es mit der beschaulichen Ruhe vorbei. Die Gegend wird abgeriegelt. Das Tatort-Team Eisner und Fellner ermittelt unter verschärften Quarantäne-Bedingungen.
Aus rechtsmedizinischer und forensischer Sicht ergaben sich  einige Fragen beim Tatort „Virus“. Pathoblog.de hat bei Dr. Nicole von Wurmb-Schwark, Spurensachverständige von ForGen – Forensische Genetik und Rechtsmedizin am Institut für Hämatopathologie in Hamburg, nachgehakt. Sie erläutert, wie es insgesamt um die Fakten steht. (mehr …)

Therapie-Erfolge bei CML

CML – die chronische myeloische Leukämie ist das Paradebeispiel für den Erfolg der zielgerichteten Therapie. Dieser Leukämie liegt eine einzige Mutation zugrunde, die BCR-ABL Translokation, die schon seit 1960 bekannt ist. Seit 1998 gibt es ein Medikament, das spezifisch genau diese Translokation hemmt und damit die Krebszellen, und nur die Krebszellen, tötet. (mehr …)