Passt es oder passt es nicht?

„Letztendlich lassen sich alle komplexen Aufgabenstellungen der forensischen Genetik auf diese eine Frage reduzieren: passt es oder passt es nicht“, erklärt PD Dr. Nicole von Wurmb-Schwark, Mitinhaberin und Fachabstammungsgutachterin von ForGen, der Forensischen Genetik am Institut für Hämatopathologie Hamburg.

Kinderärztin mit Zweitjob im Leichenschauhaus – Dr. Sara Linton

Gewalt fasziniert Thrillerautorin Karin Slaughter nach eigenen Aussagen seit ihrer Jugend. Und gleich mit ihrem Debütroman „Blindsighted“ machte sie deutlich, da schreibt keine zartbesaitete Poetin sanfte Krimis. Blut fließt satt und die Verbrechen werden bis in jedes grausame Detail beschrieben. Ihrem internationalen Erfolg tat das bislang keinen Abbruch.

ForGen – offizielle Laboreröffnung und Fortbildung am 14. Oktober 2016

ForGen, die Forensische Genetik und Rechtsmedizin am Institut für Hämatopathologie, feiert offizielle Laboreröffnung am 14. Oktober 2016 in Hamburg. Das Team hat ein kurzweiliges Programm rund um die forensische Genetik zusammengestellt. Beginn ist um 14:00 mit Empfang und Begrüßung, gefolgt von einer spannenden fachspezifischen Fortbildung. In kurzen Vorträgen werden Angebot und Methoden präsentiert, danach steht Weiterlesen …

Münsteraner Tatort „Feierstunde“ im rechtsmedizinischen Faktencheck

Wie steht es um die rechtsmedizinischen und forensischen Fakten im Tatort „Feierstunde“, mit dem der Tatort aus Münster am 25. September 2016 ein Jubiläum beging? Dr. Nicole von Wurmb-Schwark, Spurensachverständige von ForGen – Forensische Genetik und Rechtsmedizin am Institut für Hämatopathologie in Hamburg, erläutert die Fakten.

ENDO CLUB NORD

Der ENDO CLUB NORD findet am 4. & 5.11.2016 im Congress Center Hamburg statt. Der ENDO CLUB ist mit etwa 2500 Teilnehmern der weltweit größte Kongress für Live-Endoskopie. Aus unseren Instituten bereiten Prof. Dr. Katharina Tiemann, Dr. Bernd Feyerabend und Dr. Julia Bertolini die Präparate vom Freitag für den Samstag auf, die dort während der Weiterlesen …

Kölner Tatort „Durchgedreht“ im rechtsmedizinischen Faktencheck

Wie steht es um die rechtsmedizinischen und forensischen Fakten im neuen Tatort „Durchgedreht“, mit dem die Krimireihe am 21. August 2016 aus der 11 Wochen langen Sommerpause in die neue Saison startete? Dr. Nicole von Wurmb-Schwark, Spurensachverständige von ForGen – Forensische Genetik und Rechtsmedizin am Institut für Hämatopathologie in Hamburg, erläutert die Fakten. Weiterlesen …

BCL9L expression in pancreatic neoplasia with a focus on SPN: a possible explanation for the enigma of the benign neoplasia.

BACKGROUND: Solid pseudopapillary neoplasms of the pancreas (SPN) are rare tumors affecting mainly women. They show an activating mutation in CTNNB1, the gene for β-catenin, and consequently an overactivation of the Wnt/β-catenin pathway. This signaling pathway is implied in the pathogenesis of various aggressive tumors, including pancreatic adenocarcinomas (PDAC). Despite this, SPN are characterized by Weiterlesen …

Aus Tempe wird Bones – eine Romanfigur geht in Serie

1997 schuf Kathy Reichs in ihrem Erstlingsroman „Tote lügen nicht“ mit der forensischen Anthropologin Dr. Temperance Brennan eine neue kriminalistische Ermittlerin. 2005 adaptierte der US-Sender Fox Tempe, wie die „Knochenleserin“ von ihren Freunden genannt wird. Die beiden Hauptfiguren teilen Namen und Beruf, doch der Serie „Bones“ gelang es einen ganz eigenen Charakter zu entwickeln. Nach Weiterlesen …