Kongressberichte

ASH 2016: Therapieneuerungen beim Plasmazellmyelom

Anfang Dezember 2016 fand in San Diego mit 27.000 Teilnehmern der Amerikanische Hämatologen Kongresses (ASH) statt. Wir waren mit vier Ärzten, bzw. Biologen vor Ort und haben uns über aktuelle Studien informiert und Methoden mitgebracht, die in Zukunft für unsere Institute eine größere Rolle spielen könnten. Mit den neuesten Forschungsergebnissen zur Behandlung von Plasmazellmyelomen hat sich Dr. Thomas Stübig ausführlich befasst. (mehr …)

ASH 2016: Therapieformen Therapieneuerungen bei myeloproliferativen Neoplasien (MPN)

Anfang Dezember 2016 fand in San Diego mit 27.000 Teilnehmern der Amerikanische Hämatologen Kongresses (ASH) statt. Wir waren mit vier Ärzten, bzw. Biologen vor Ort und haben uns über aktuelle Studien informiert und Methoden mitgebracht, die in Zukunft für unsere Institute eine größere Rolle spielen werden. Mit den neuesten Forschungsergebnissen zur Behandlung von myeloproliferativen Neoplasien (MPN) hat sich Dr. Thomas Stübig ausführlich befasst. (mehr …)

Beim ASH 2016 vorgestellt: Immuntherapie und PD-L1 – neue Studien

Anfang Dezember 2016 fand in San Diego mit 27.000 Teilnehmern der Amerikanische Hämatologenkongresses (ASH) statt. Wir waren mit vier Ärzten, bzw. Biologen vor Ort und haben uns über aktuelle Studien informiert und Methoden mitgebracht, die in Zukunft für unsere Institute eine größere Rolle spielen werden. Mit den neuesten Entwicklungen bei PD-L1 hat sich Dr. Markus Falk ausführlich befasst. (mehr …)

Beim ASH 2016 vorgestellt: Chronische myeloische Leukämie – neue Studien

Anfang Dezember 2016 fand in San Diego mit 27.000 Teilnehmern der Amerikanische Hämatologen Kongress (ASH) statt. Wir waren mit vier Ärzten, bzw. Biologen vor Ort und haben uns über aktuelle Studien informiert und Methoden mitgebracht, die in Zukunft für unsere Institute eine größere Rolle spielen werden. Mit den neuesten Entwicklungen bei der Behandlung der chronischen myeloischen Leukämie hat sich Dr. Lisa von Paleske ausführlich befasst. (mehr …)

ENDO CLUB NORD

Der ENDO CLUB NORD findet am 4. & 5.11.2016 im Congress Center Hamburg statt. Der ENDO CLUB ist mit etwa 2500 Teilnehmern der weltweit größte Kongress für Live-Endoskopie. Aus unseren Instituten bereiten Prof. Dr. Katharina Tiemann, Dr. Bernd Feyerabend und Dr. Julia Bertolini die Präparate vom Freitag für den Samstag auf, die dort während der Sessions „Highlights vom Vortag Teil I und II“ vorgestellt werden.
» Weitere Informationen zum ENDO CLUB NORD

EndoClubNord – ich war dabei

battistaDer EndoClubNord ist ein zweitägiger internationaler Kongress, der im CCH in Hamburg stattfindet. Etwa 2500 Ärzte, Assistenzärzte, Pflegerinnen, Arzthelferinnen und Studenten nehmen jedes Jahr teil. Endoskopische Eingriffe und Operationen aus drei Hamburger Kliniken, den Asklepios Kliniken Barmbek (AKB) und Altona (AKA), sowie dem UKE, können live verfolgt werden. Dazu kommen zahlreiche Vorträge und Workshops zu neuen Techniken und Entwicklungen im Bereich Diagnose und Therapie. (mehr …)

Patent auf Nachweis der FLT3-Mutation – Effekt der FLT3-Mutationen von mehreren Parametern abhängig

Durch das Patent auf den Nachweis der internen Tandemduplikationsmutationen (ITD) in der Juxtamembranregion von FLT3 (FLT3-ITD oder FLT3-Längenmutation) bei akuter myeloischer Leukämie (AML) gehen wertvolle Informationen verloren, die möglicherweise die Prognose bzw. Behandlung der AML-Patienten beeinflussen. Der Grund: Mittlerweile gibt es Hinweise, dass der Effekt der FLT3-Mutation vom Vorliegen verschiedener Parameter abhängig ist. (mehr …)